Leseprofi - Silbe für Silbe: Geschichten für Abenteurer, 1. Klasse

Hanneliese Schulze + Nina Petrick Illustriert von: Iris Hardt + Alexander Steffensmeier

Hardcover


Preis € (D) 7,99 | € (A) 8,30
ISBN: 978-3-7373-3277-4


lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.


Inhalt

Lesen lernen leicht gemacht:
Erstlesegeschichten ab der 1. Klasse nach der Silbenmethode

Dieser Doppelband enthält zwei Geschichten für echte Abenteurer:
Das Picknick im Wald: Was gibt es Schöneres als ein Picknick im Grünen? Lotte, Ben und Papa genießen ihren Ausflug in den Wald. Doch dann finden sie plötzlich den Rückweg nicht mehr …
Ein ganz besonderer Ferientag: Paddelferien in Schweden sind toll! Aber jeden Tag Kanufahren ist langweilig, finden Lea und Luca. Da bringt ein grauer Nebeltag unerwartete Abwechslung.

So geht zeitgemäße Leseförderung:
Dieses Buch aus der Erstlesereihe "Leseprofi" von FISCHER Duden Kinderbuch sorgt mit liebevollen Geschichten und tollen Illustrationen für Lesespaß. Der Text ist genau auf die Bedürfnisse der Jungen und Mädchen zugeschnitten. So erleben sie schnell motivierende Erfolge.
Alle Wörter sind farblich in ihre Sprechsilben gegliedert. So erkennen die Kinder schnell den Sinn der einzelnen Wörter (Blumento-Pferde? Die Silbentrennung schafft Klarheit: Blu-men-topf-er-de!). Ein schnelles Textverständnis ist so gewährleistet und führt zu einem effizienten und routinierten Leseprozess.

Alle Titel der Reihe werden bei Antolin gelistet.

Duden – von Anfang an richtig!





Über Hanneliese Schulze + Nina Petrick

Hanneliese Schulze, Foto: Manfred Schulze

Hanneliese Schulze, geb. 1951, studierte Sozialpädagogik und arbeitet an einer Grundschule. Sie hat drei Kinder und zwei Enkeltöchter und lebt mit ihrem Mann im Bergischen Land. Bisher schrieb sie gut 20 Kinderbücher.

Nina Petrick, Foto: privat

Nina Petrick studierte einige Semester Germanistik und Kunstgeschichte. Sie schrieb ab 1992 Kinder- und Jugendbücher, Belletristik und Kurzgeschichten. Für ihren ersten Roman „Die Regentrinkerin“ erhielt sie 1996 den Peter-Härtling-Preis. Seit 1997 arbeitet sie als freie Autorin für verschiedene Verlage und den Rundfunk und ist als Jurorin bei Lesewettbewerben tätig. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Berlin.